Vorsicht Glätte! Witterung sorgt für Unfälle im Raum Leipzig

Leipzig - Am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag hat es mehrfach auf Leipzigs Straßen gekracht - Schuld waren die Witterungsverhältnisse.

Der Lkw krachte auf der A9 in die Leitplanke.
Der Lkw krachte auf der A9 in die Leitplanke.  © Einsatzfahrten Leipzig

Wegen frostiger Temperaturen wurde bereits am Montagvormittag eine Glättewarnung für ganz Sachsen ausgesprochen (TAG24 berichtete). Trotzdem wagten sich einige Autofahrer auf die Straßen - nicht für alle ging dieses Risiko glimpflich aus.

Am Montag gegen 18 Uhr knallte es bereits am Johannisplatz im Leipziger Zentrum (TAG24 berichtete).

Nur kurze Zeit später rutschte ein Lkw auf der A9 in Richtung Berlin in Höhe der Abfahrt Leipzig-West auf der spiegelglatten Fahrbahn ab und krachte in eine Leitplanke. Zugmaschine und Auflieger rutschten ineinander. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt, während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrseinschränkungen auf der A9.

Gegen 22.30 Uhr ereignete sich Ähnliches auf der B2 in Großdeuben: Ein Auto überschlug sich vermutlich auch aufgrund der Witterungsverhältnisse und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten gesperrt.

Auf der B2 überschlug sich ein Auto und blieb auf der Seite liegen.
Auf der B2 überschlug sich ein Auto und blieb auf der Seite liegen.  © Silvio Bürger

Auch am Dienstag ist Vorsicht geboten: Einige Zentimeter Neuschnee führen nicht zur Entspannung der Lage.

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0