Mord an Wolfhard Peter L.: Das Urteil ist gefallen!

Dessau-Roßlau - Am Dessauer Landgericht ist am Donnerstag das Urteil gegen den 54-Jährigen gefallen, der Wolfhard Peter L. (77) verschleppt, misshandelt und getötet haben soll.

Die Leiche von Wolfhard Peter L. war Ende Januar aufgefunden worden
Die Leiche von Wolfhard Peter L. war Ende Januar aufgefunden worden  © Polizei Dessau-Roßlau

Das teilte ein Gerichtssprecher am Mittwoch mit. Die Staatsanwaltschaft hat für den Angeklagten lebenslange Haft wegen Mordes gefordert (TAG24 berichtete). 

Die Verteidigung des 54-Jährigen plädierte auf Freispruch aus Mangel an Beweisen.

Wolfhard Peter L. war nach langer Suche Ende Januar 2019 ertrunken aufgefunden worden, nachdem er von seiner morgendlichen Runde mit seinem Hund in Zahna-Elster (Landkreis Wittenberg) nicht zurückgekehrt war (TAG24 berichtete).

Laut Anklage traf der 54-Jährige den Rentner im Januar 2019 zufällig auf der Gassi-Runde. Sie kannten sich aus einem Verfahren gegen den jetzt Tatverdächtigen, in dem der Rentner als Zeuge ausgesagt hatte. Die Männer gerieten laut Staatsanwaltschaft in einen Streit, dann soll der Angeklagte sein Opfer auf die Ladefläche seines Autos gestoßen und auf sein Grundstück gebracht haben.

Dort soll er dem Senioren Verletzungen an Rumpf und Kopf zugefügt und ihn gezwungen haben, Alkohol zu trinken. Später habe er ihn in einem abgelegenen Wassergraben abgelegt, so die Anklage.

Der Angeklagte habe gewusst, dass das Opfer im kalten Wasser in der Winterzeit nicht überleben würde.

UPDATE, 11.40 Uhr: Lebenslange Haft für Mord an Rentner aus Zahna-Elster

Das Landgericht Dessau-Roßlau hat den Angeklagten wegen Mordes an dem Rentner zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er den 77-Jährigen 2019 in Zahna-Elster (Landkreis Wittenberg) verschleppt, misshandelt und getötet hat.

Es gebe keine Zweifel daran, dass er der Täter war. "Die Indizien sind eindeutig", sagte die Richterin am Donnerstag. Der 54-Jährige wurde auch wegen Freiheitsberaubung verurteilt.

Der Angeklagte hatte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bestritten. Beim Motiv geht das Gericht von Rache aus.

Der Rentner hatte in einem Verfahren gegen den Mann als Zeuge ausgesagt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Titelfoto: Polizei Dessau-Roßlau

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0