Wegen Corona: Zoo Leipzig öffnet am Wochenende vorerst zum letzten Mal

Leipzig - Es ist eine traurige Nachricht für Tier-Fans: Am Wochenende haben Besucher vorerst zum letzten Mal die Chance in den Leipziger Zoo zu gehen. Denn ab Montag schließt der Tierpark seine Pforten bis zum 30. November. Grund ist die sächsische Corona-Verordnung.

Am Wochenende öffnet der Zoo Leipzig vorerst zum letzten Mal seine Pforten für Besucher. (Archivbild)
Am Wochenende öffnet der Zoo Leipzig vorerst zum letzten Mal seine Pforten für Besucher. (Archivbild)  © Jan Woitas/ZB/dpa

"Die Anstrengungen der Politik zum Schutz der Bevölkerung stehen im Fokus. Wir bedauern natürlich, dass wir für unsere Besucher kein Anlaufpunkt sein dürfen, sehen aber angesichts der steigenden Infektionszahlen im ganzen Land die Notwendigkeit für harte Maßnahmen zum Schutz aller", sagt Zoodirektor Jörg Junhold. 

Dem Leipziger Zoo stehen nach eigenen Angaben nun schwere Wochen bevor: Denn die Tiere müssten trotz Schließung weiterhin betreut werden - während die Einnahmen durch die Besucher wegfallen.

Junhold habe auf eine andere Lösung gehofft: "Zoos könnten in dieser angespannten gesellschaftlichen Situation einen sicheren Erholungsort im urbanen Raum bieten."

Wie der Zoo Leipzig bei Facebook mitteilt, können für den November gebuchte Tickets an diesem Wochenende oder nach Wiedereröffnung genutzt werden.

Der Zoo Leipzig hatte wegen der Corona-Pandemie bereits im Frühjahr für knapp sieben Wochen für Besucher schließen müssen.

Titelfoto: Jan Woitas/ZB/dpa

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0