Wieder Brandstiftung auf Leipziger Baustelle: Soko Linx ermittelt!

Leipzig - Weil am frühen Donnerstagmorgen wieder einmal ein Bagger auf einer Baustelle in Flammen stand und eine politische Motivation nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt nun die Soko LinX in dem Fall.

Wieder gab es auf einer Leipziger Baustelle eine mutmaßliche Brandstiftung.
Wieder gab es auf einer Leipziger Baustelle eine mutmaßliche Brandstiftung.  © Anke Brod

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Brand des Baufahrzeugs gegen 3.45 Uhr auf einer Baustelle in der Zweenfurther Straße im Stadtteil Sellerhausen-Stünz gemeldet.

Da von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden muss, hat die Soko LinX des Polizeilichen Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrums des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen.

Laut den Beamten sei unmittelbar nach Feststellung des Feuers auf einer einschlägig bekannten Internetplattform ein entsprechendes Bekennerschreiben veröffentlicht worden.

Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftat auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Die Soko LinX hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.
Die Soko LinX hat in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.  © Anke Brod

Es werden Zeugen gesucht, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Zweenfurther Straße gesehen sowie sonstige relevante Beobachtungen gemacht haben.

Auch Wahrnehmungen im Internet oder in den sozialen Medien können die Ermittler unterstützen.

Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196646666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0