Wieder Demo und Gegenprotest auf Augustusplatz: "Bewegung Leipzig" in der Unterzahl

Leipzig - Die "Bewegung Leipzig" hatte für den Abend des 9. Novembers zu einem "Spaziergang für die Freiheit" mit Start am Augustusplatz aufgerufen. Die Gegendemonstranten sind deutlich in der Überzahl. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Die Demonstranten stehen sich am Augustusplatz gegenüber.
Die Demonstranten stehen sich am Augustusplatz gegenüber.  © Sören Müller

Nach TAG24-Informationen vom Ort des Geschehens sollen sich derzeit etwa 20 Teilnehmer der "Bewegung Leipzig" an der Demokratieglocke befinden, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Demnach stellen sich ihnen allerdings etwa 500 Menschen entgegen.

In sozialen Netzwerken wurde im Vorfeld zu Gegenprotesten mobilisiert.

Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe mitteilten, fahren die Linien 3, 4, 7 und 15 zwischen Johannisplatz und Hauptbahnhof aktuell über den Georgirng.

Erst am Samstag hatten sich auf dem Augustusplatz mindestens 20.000 "Querdenker" versammelt. Nach der Auflösung der Kundgebung erzwangen die Teilnehmer einen Gang über den Leipziger Ring.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.
Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.  © Einsatzfahrten Leipzig
Straßenbahnen müssen den Augutusplatz umfahren.
Straßenbahnen müssen den Augutusplatz umfahren.  © News5
Die Gegendemonstranten sind deutlich in der Überzahl.
Die Gegendemonstranten sind deutlich in der Überzahl.  © Silvio Bürger

TAG24 bleibt dran.

UPDATE, 20.35 Uhr: Kundgebung beendet, Gegendemonstranten ziehen weiter

Gegendemonstranten vor der Musikschule Leipzig.
Gegendemonstranten vor der Musikschule Leipzig.  © Sören Müller

Nach dem Chaos bei der "Querdenken"-Demonstration am Samstag waren am Montagabend die Gegner von Corona-Maßnahmen in der Unterzahl, wie die Polizei bestätigt.

Polizeisprecher Philipp Jurke sagte, die Zahl der Teilnehmer von der Kundgebung "Spaziergang für die Freiheit" habe im "niedrigen zweistelligen Bereich" gelegen. 

Die Versammlung habe nur fünf bis zehn Minuten gedauert. Ihm seien zunächst keine Probleme bekannt gewesen, so Jurke. 

Deutlich mehr Gegendemonstranten hätten friedlich gegen die Kundgebung protestiert und an die Verbrechen der Nationalsozialisten in der Pogromnacht vor 82 Jahren erinnert.

Laut TAG24-Informationen sind mehrere Gegendemonstranten in Richtung Schillerstraße weitergezogen. Offenbar blockierte die Polizei den Zugang zur Innenstadt.

UPDATE, 20.46 Uhr: Versammlung aufgelöst

Die Versammlung soll sich nach TAG24-Informationen mittlerweile aufgelöst haben.

Titelfoto: News5

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0