Wilde Verfolgungsjagd durch Leipzig: Audi rammt zwei Polizeiautos

Leipzig - Mit bis zu 140 Sachen durch den Leipziger Norden: Ein 22 Jahre alter Audi-Fahrer hat sich am späten Sonntagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und dabei zwei Streifenwagen gerammt.

Der 22 Jahre alter Fahrer eines Audis hat sich in Leipzig eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)
Der 22 Jahre alter Fahrer eines Audis hat sich in Leipzig eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala/123RF

Wie die Polizei Leipzig am Montag mitteilte, seien die drei Audi-Insassen (22, 23 und 28 Jahre alt) nach der Fluchtfahrt gegen 22.55 Uhr an der Schongauerstraße gestellt worden.

Anschließend stellte sich laut Polizei heraus: Der Fahrer besitzt keinen gültigen Führerschein. Zudem habe er Drogen bei sich gehabt.

Doch damit nicht genug: "Des Weiteren waren die am Audi angebrachten Kennzeichen gestohlen und es wurde Diebesgut aus einem Einbruch in einem Geschäft in Frohburg in dem Fahrzeug aufgefunden", so ein Sprecher der Polizei.

Durch die beiden Crashs sei die 28-jährige Beifahrerin leicht verletzt worden. An den Polizeiautos sei ein Schaden von etwa 8000 Euro entstanden.

Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Verkehrsvergehen und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Titelfoto: Jaromír Chalabala/123RF

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0