"Wir bleiben hier, bis die Entlassungen gestoppt werden": Studenten besetzen Rektorat der Uni Leipzig

Leipzig - Lehramtsstudenten haben am gestrigen Mittwochnachmittag das Rektoratsgebäude der Universität Leipzig besetzt. In den vergangenen Wochen hatte es bereits mehrere Demonstrationen gegen Stellenkürzungen an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät gegeben.

Studenten haben das Rektorat der Universität Leipzig besetzt.
Studenten haben das Rektorat der Universität Leipzig besetzt.  © Stadt Leipzig

Die Forderung hinter dem Protest: Alle laufenden Verträge in der Lehrerbildung sollen bis September 2021 verlängert werden - erst dann werde die Besetzung beendet.

Langfristig fordern die Studenten, dass die Stellen erhalten bleiben, außerdem sollen Arbeitsbedingungen von Lehrenden verbessert werden.

"Es ist ja nicht nur so, dass hier respektlos mit den eigenen Mitarbeiter*innen umgegangen wird. Auch uns Studierende bringt das Vorgehen des Rektorats in ernsthafte Schwierigkeiten", so Sonderpädagogik-Student Frank. 

"Von Kommiliton*innen habe ich gehört, dass sie ihre Staatsexamensarbeit nicht anmelden können, weil mögliche Prüfer*innen nicht wissen, ob sie noch angestellt sein werden."

Für die Besetzer steht fest: "Wir bleiben hier, bis die Entlassungen gestoppt werden!"

UPDATE, 15.35 Uhr: Uni weist Vorwürfe zurück

Nach der Besetzung des Rektorates der Uni Leipzig durch Lehramtsstudenten hat die Leitung der Hochschule die Vorwürfe zurückgewiesen. Sie seien sachlich falsch, es fänden keine Stellenkürzungen und Entlassungen in der Lehrerbildung statt, teilte die Universität am Donnerstag mit. Die Qualität in der Lehrerbildung werde sich nicht verringern.

Nach Angaben der Uni liefen bestehende Verträge regulär Ende 2020 aus. Es würden jedoch im Rahmen eines Zukunftsvertrages neue Stellen ausgeschrieben. Es sei sichergestellt, dass alle Studierenden weiterstudieren können. 

Außerdem werde die Zahl der Professuren im Lehramt um 25 Prozent erhöht.

Titelfoto: Stadt Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0