Dachstuhl steht in Flammen: Feuerwehreinsatz in Grimma!

Grimma - Am Donnerstagmittag wurde die Feuerwehr zu einem Vollbrand in Grimma im Landkreis Leipzig alarmiert. 

Über eine Drehleiter löschten die Kameraden der Feuerwehr den Brand.
Über eine Drehleiter löschten die Kameraden der Feuerwehr den Brand.  © Medienportal Grimma

Gegen 11.38 Uhr rückte die Feuerwehr Grimma in den Ortsteil Kleinbothen aus. In der Straße "An den Klippen" war laut Polizei ein Feuer in einem Einfamilienhaus ausgebrochen.

"Als wir eintrafen, stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand", berichtete der stellvertretender Kreisbrandmeister Steffen Kunze.

Die Feuerwehren aus Grimma, Großbardau, Kleinbardau, Nerchau und Trebsen waren im Einsatz.

Über eine Drehleiter wurde den Flammen zu Leibe gerückt. Die Wasserversorgung wurde über lange Wegstrecken und Tanklöschfahrzeuge hergestellt.

Laut der Leipziger Polizei war das Einfamilienhaus unbewohnt. Verletzte gibt es nach bisherigem Kenntnisstand keine.

Wie es zu dem Brand gekommen war, ist noch unklar.

Beim Anrücken der Feuerwehr stand das Gebäude in Vollbrand.
Beim Anrücken der Feuerwehr stand das Gebäude in Vollbrand.  © Medienportal Grimma

UPDATE, 13.50 Uhr: Wie die Feuerwehr vor Ort feststellte, soll das Haus doch bewohnt gewesen sein - der Eigentümer selbst befand sich zum Zeitpunkt des Brandes jedoch nicht im Gebäude. In dem Haus sollen Solarplatten gelagert worden sein. 

Titelfoto: Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0