7000 Euro, Heroin, Crystal: Zollfahnder nehmen Drogendealer in Leipzig hoch!

Leipzig - Da ist den Beamten aber ein ordentlicher Fisch ins Netz gegangen: In Leipzig haben Zollfahnder einen 35-Jährigen wegen Verdachts der illegalen Einfuhr und des Handelns mit Betäubungsmitteln festgenommen.

In Leipzig haben Zollbeamte einen Drogendealer festgenommen. Er soll Betäubungsmittel eingeschmuggelt und damit gehandelt haben. (Symbolbild)
In Leipzig haben Zollbeamte einen Drogendealer festgenommen. Er soll Betäubungsmittel eingeschmuggelt und damit gehandelt haben. (Symbolbild)  © Udo Herrmann/123rf

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Beamten unter anderem auf 7000 Euro Bargeld, Heroin, Munition und Chemikalien zur Herstellung von Crystal Meth. Wie die Polizei bekannt gab, ermittelt das Zollfahndungsamt in Dresden bereits seit Juli 2020 gegen den entsprechenden Leipziger.

Dabei seien schon im Sommer zwei an den Mann adressierte Pakete aus dem Verkehr gezogen worden. Die Päckchen sollen aus den Niederlanden stammen. Laut der ermittelnden Polizei enthielten diese Pakete insgesamt 160 Ecstasy-Tabletten.

Dann der nächste Schritt: Bei einer Razzia am 22. September durchsuchte die Polizei die Wohnung des 35-Jährigen - und nahm den Mann fest.

Dabei sollen die Beamten auf das Bargeld, sechs Schuss Munition sowie die entsprechenden Mittel zur Herstellung von Crystal Meth gestoßen sein. 

Drogendealer in Leipzig hochgenommen: Ermittlungen dauern an

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Beamten auf mehr als ein Kilo verschiedenster Rauschmittel. (Symbolbild)
Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stießen die Beamten auf mehr als ein Kilo verschiedenster Rauschmittel. (Symbolbild)  © Ralf Hirschberger/dpa

Zudem habe der Mann mehr als ein Kilogramm verschiedenster Betäubungsmittel in seiner Wohnung aufbewahrt, darunter:

  • 460 Gramm Heroin
  • 200 Gramm Amphetamin
  • 120 Gramm Crystal
  • 60 Gramm Marihuana
  • 32 Ecstasy-Tabletten
  • 2 Cannabispflanzen.

Die Ermittlungen gegen den 35-Jährigen dauern indes weiter an. Es wurde Haftbefehl erlassen. 

Er soll sich mittlerweile in Untersuchungshaft befinden.

Titelfoto: Udo Herrmann/123rf

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0