Nachwuchs im Zoo Leipzig: Dieser süße Fratz macht Koala Bouddi Konkurrenz

Leipzig - Es ist endlich soweit! Der Leipziger Zoo darf unter Auflagen ab kommenden Montag wieder öffnen und wenn die Besucher Glück haben, können sie vielleicht auch schon flauschigen Nachwuchs beobachten.

Mama Känguru und ihr Nachwuchs beobachten ihre Umgebung. Das Kleine ist eins von fünf Känguru-Jungen im Leipziger Zoo.
Mama Känguru und ihr Nachwuchs beobachten ihre Umgebung. Das Kleine ist eins von fünf Känguru-Jungen im Leipziger Zoo.  © Screenshot Facebook/Zoo Leipzig

Ganz entspannt sitzt Mama Känguru in der Sonne, beobachtet die Umgebung und wartet möglicherweise darauf, dass wieder Groß und Klein in den Zoo kommen, um sie und die anderen Tiere zu bestaunen.

Aber Moment mal, da schauen ja noch zwei weitere Knopfaugen aus dem kuschligen Fell in die weite Welt hinaus!

Tatsächlich! Ein Känguru-Baby streckt seinen Kopf aus dem schützenden Beutel der Mama heraus und beobachtet das Geschehen um sich herum. Dieses zuckersüße Bild veröffentlichte der Zoo auf seiner Facebook-Seite.

Distillery muss neuem Viertel weichen: Was passiert mit Leipzigs ältestem Techno-Schuppen?
Leipzig Politik Distillery muss neuem Viertel weichen: Was passiert mit Leipzigs ältestem Techno-Schuppen?

Bereits im Februar hatte "Elefant, Tiger & Co." verraten, dass es Nachwuchs bei den Beuteltieren gegeben hat. Der Zoo bestätigte auf TAG24-Nachfrage, dass es sich tatsächlich um fünf Jungtiere handelt. Und als Einzelkinder haben sie wenigstens alle ihren Beutel für sich allein!

Weder das genaue Alter noch das Geschlecht sind derzeit feststellbar, weshalb sich der Zoo hier auf Schätzungen verlassen muss.

Fünf Känguru-Babys wagen langsam den Blick ins Freie

Koala-Baby Bouddi hat sich am liebsten von Mama Mandie herumtragen lassen, als er noch klein war. (Archivbild)
Koala-Baby Bouddi hat sich am liebsten von Mama Mandie herumtragen lassen, als er noch klein war. (Archivbild)  © Zoo Leipzig

Kängurus sind bei ihrer Geburt nur wenige Zentimeter groß und wiegen höchstens ein paar Gramm. Sie kriechen selbstständig in den Beutel und bleiben dort in der Regel die nächsten sechs Monate, bevor sie erstmals komplett herauskrabbeln.

Für die Tierpfleger im Zoo dürfte es daher kürzlich ebenfalls eine Überraschung gewesen sein, als die Beutel der fünf Mamas auf einmal gefüllt waren.

Ob es den Würmchen in ihrer "Behausung" gut geht, könne deshalb auch nicht überprüft werden. Die Mütter ziehen ihren Nachwuchs selbstständig auf.

Leipzig: Eltern haben Jobs, Kinder auf Gymnasium! Sachsen will diese Familie nach elf Jahren abschieben
Leipzig Eltern haben Jobs, Kinder auf Gymnasium! Sachsen will diese Familie nach elf Jahren abschieben

Im vergangenen Jahr hatte unter den Beuteltieren vor allem Koala-Baby Bouddi für Aufsehen gesorgt. Ende August blinzelte er erstmals aus dem Beutel heraus, Anfang Oktober kuschelte er sich dann schon ganz fest an seine Mama Mandie.

Doch da die beiden erst während des Lockdowns ins Schaugehege umgezogen sind, konnte ihn bislang noch kein Zuschauer bestaunen. Das soll sich jetzt für Bouddi und auch die fünf Neuankömmlinge ändern.

Titelfoto: Bildmontage / Zoo Leipzig / Screenshot Facebook/Zoo Leipzig

Mehr zum Thema Zoo Leipzig: