Zwei minderjährige Mädchen entführt? Polizei gibt Entwarnung

Leipzig - Eine Woche nach der versuchten Entführung mehrerer Kinder in Paunsdorf durch einen 42-Jährigen (TAG24 berichtete), bestand am Montag der Verdacht, dass zwei minderjährige Mädchen verschleppt worden waren.  Am Dienstagnachmittag dann gab es eine Entwarnung der Polizei. 

Zwei jugendliche Mädchen (13 und 16) sind offenbar auf dem Schulweg entführt worden, haben aber selbst den Notruf wählen können. (Symbolbild)
Zwei jugendliche Mädchen (13 und 16) sind offenbar auf dem Schulweg entführt worden, haben aber selbst den Notruf wählen können. (Symbolbild)  © 123RF/Jaromír Chalabala

Wie die Leipziger Polizei am Dienstagmittag mitteilte, sei am Montagabend gegen 20 Uhr ein Notruf in der Dienststelle eingegangen.

Die 16-jährige Anruferin habe berichtet, dass sie am Morgen mit einem weiteren Mädchen (13) auf dem Weg zur Schule gewesen sei, als beide plötzlich in ein Auto gezerrt und in ein unbekanntes Objekt gebracht worden seien, in dem man sie eingesperrt habe.

Sofort seien polizeiliche Maßnahmen in die Wege geleitet worden, in dessen Verlauf man das vermeintliche Objekt im Stadtteil Lindenau habe lokalisieren können.

Spezialeinheiten des LKA gelangten gegen 23 Uhr in die Räumlichkeiten und fanden die beiden Jugendlichen, zumindest äußerlich wohlauf, vor. Seitdem werden sie ärztlich betreut.

Die kriminaltechnischen Untersuchungen am Fundort dauerten bis zum Dienstagmorgen.

Bislang gebe es keine Hinweise auf den oder die möglichen Täter. Die strafrechtlichen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung stehen nach Polizeiangaben noch ganz am Anfang.

TAG24 hält euch auf dem Laufenden.

UPDATE, 13 Uhr: Polizei prüft Umstände er mutmaßlichen Entführung

Laut der Nachrichtenagentur dpa wollte die Polizei bisher keine Auskünfte darüber erteilen, ob die Mädchen Angaben zu den möglichen Tätern machen konnten, ob sie gefesselt gewesen seien und warum die Ältere erst am Abend die Polizei verständigt hatte.

Auch über das Gebäude in Lindenau wurden keine Informationen herausgegeben.

Ob es einen Zusammenhang mit den versuchten Kindesentführungen in der vergangenen Woche gibt, ließ die Polizei scheinbar ebenso offen.

UPDATE, 16 Uhr: "Keine Gefahr für Leib und Seele!" Polizei gibt Entwarnung

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag nachberichtete, kann nach aktuellem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden, dass die beiden Mädchen gewaltsam in ein Fahrzeug gezerrt worden waren und auch dass sie gegen ihren Willen in einem Objekt in Leipzig-Lindenau festgehalten worden waren. Die genauen Umstände zum Aufenthalt der beiden Teenagern in dem Gebäude werden noch ermittelt. 

Auf jeden Fall soll dort keine Gefahr für ihr Leben bestanden haben. 

Titelfoto: 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0