Gesuchter Magdeburger bringt Diebstahl zur Anzeige und wird selbst verhaftet

Magdeburg - Ein 34-jähriger Mann hat in Magdeburg einen Diebstahl zur Anzeige gebracht - dummerweise lag gegen ihn selbst ein Haftbefehl vor.

Als ein Magdeburger bei der Polizei eine Anzeige aufgeben wollte, wurde er selbst verhaftet. (Symbolbild)
Als ein Magdeburger bei der Polizei eine Anzeige aufgeben wollte, wurde er selbst verhaftet. (Symbolbild)  © David Interlied/dpa

Der Mann habe in der Nacht zu Sonntag angegeben, dass Werkzeug aus seinem Rucksack entwendet worden sei, teilte die Polizei mit.

Zuvor soll es zudem eine verbale Auseinandersetzung mit einer Personengruppe gegeben haben.

Als er den Verlust bemerkte, wandte er sich an die Beamten. Bei der Überprüfung der Personalien des 34-Jährigen wurde festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Brutaler Angriff auf Magdeburger Krankenhauspersonal und Polizistin: Mann (33) dreht durch
Magdeburg Crime Brutaler Angriff auf Magdeburger Krankenhauspersonal und Polizistin: Mann (33) dreht durch

Dieser wurde anschließend vollstreckt.

Der Mann wurde nach Verkündung durch einen Richter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Titelfoto: David Interlied/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg Crime: