Magdeburger aufgepasst! Stadt untersagt Grillen auf öffentlichen Wiesen und Grillplätzen

Magdeburg - Wegen anhaltend trockener Wiesen in den kommunalen Park- und Grünanlagen ist in Magdeburg das Grillen auf den öffentlichen Grillwiesen und Grillplätzen ab sofort vorübergehend untersagt.

Grillfans müssen ihr BBQ zukünftig zu Hause veranstalten: Die Stadt Magdeburg hat das Grillen an öffentlichen Plätzen verboten. (Symbolbild)
Grillfans müssen ihr BBQ zukünftig zu Hause veranstalten: Die Stadt Magdeburg hat das Grillen an öffentlichen Plätzen verboten. (Symbolbild)  © Christin Klose/dpa

Das teilte die Stadt am Freitag mit. Das Verbot gelte bis zu den nächsten ergiebigen Niederschlägen. Hintergrund ist, dass in Magdeburg derzeit die Waldbrandgefahrenstufe 3 herrscht.

Erst nach einer Neueinstufung könnte das Grillverbot wieder aufgehoben werden.

Auch unter normalen Witterungsbedingungen ist das Grillen den Angaben nach im öffentlichen Raum grundsätzlich nur auf ausgewiesenen Grillplätzen gestattet.

Dabei sollten Funkenflug weitestgehend vermieden und Asche- und Kohlereste in den dafür vorgesehenen Containern entsorgt werden. Anfallender Müll müsse wieder mitgenommen werden.

Erst ab nächster Woche ist für Sachsen-Anhalt wieder Regen gemeldet.

Titelfoto: Christin Klose/dpa

Mehr zum Thema Magdeburg: