Warnstreik im ÖPNV: Busse und Bahnen in Magdeburg fallen aus!

Magdeburg - Am Freitag kommt es in Magdeburg erneut zu starken Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr. Das Personal der Magdeburger Verkehrsbetriebe streikt den ganzen Tag lang.

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe kündigten an, dass aufgrund des ÖPNV-Streiks am Freitag keine Busse und Bahnen fahren werden.
Die Magdeburger Verkehrsbetriebe kündigten an, dass aufgrund des ÖPNV-Streiks am Freitag keine Busse und Bahnen fahren werden.  © MVB/Stefan Deutsch

Die Gewerkschaft Verdi hatte am Mittwoch zu landesweiten Streiks im ÖPNV aufgerufen. Jetzt bestätigte die MVB in einer Pressemeldung, dass auch in Magdeburg die Arbeit niedergelegt wird.

Von 4 bis 0 Uhr fahren demnach keine Busse oder Straßenbahnen, die von der MVB betrieben werden. Sie verweisen auf Regionalbusse oder S-Bahnen, die weiterhin regulär fahren sollen.

Ab Mitternacht wird der Betrieb schrittweise wieder aufgenommen. Laut MVB sollen die ersten Nachtbusse ab etwa 1.15 Uhr wieder unterwegs sein.

Umweltpreise 2022 verliehen - doch es gab auch Proteste
Magdeburg Umweltpreise 2022 verliehen - doch es gab auch Proteste

Die einzige Ausnahme beim innerstädtischen ÖPNV ist der Schienenersatzverkehr, der zwischen dem Stadtpark und Heumarkt pendelt. Diese Strecke wird von einem Fremdunternehmen gefahren und ist somit nicht vom Streik betroffen.

Hintergrund des Streiks sind die aktuell laufenden Tarifverhandlungen der Gewerkschaft Verdi mit dem kommunalen Arbeitgeberverband Sachsen-Anhalt.

Titelfoto: MVB/Stefan Deutsch

Mehr zum Thema Magdeburg: