Nach dem "Oktobersommer" kommen Gewitter: Regen und Nebel für Sachsen-Anhalt gemeldet

Magdeburg - Nach einem außergewöhnlichen Temperatur-Ausrutscher am Montag verfällt der Rest der Woche wieder in alte Muster: Neben etwas Nebel und kühlen Temperaturen rollen auch Gewitter über Sachsen-Anhalt.

In Sachsen-Anhalt können sich besonders in den Morgenstunden dichte Nebelfelder bilden.
In Sachsen-Anhalt können sich besonders in den Morgenstunden dichte Nebelfelder bilden.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am Montag ist der Himmel zum Teil locker, zum Teil stark bewölkt, Regen ist aber nicht gemeldet. Die Temperaturen schießen hoch auf sommerlich-warme 23 bis 26 Grad! Dazu weht laut dem Deutschen Wetterdienst ein mäßiger Wind, der auf dem Brocken zu schweren Sturmböen wird.

In der Nacht auf Dienstag stehen bereits schwere Regenschauer in den Startlöchern, vielerorts liegt eine Gewitterwarnung vor. Morgens bilden sich starke Nebelfelder.

Auch am Vormittag regnet und gewittert es weiter, erst in der zweiten Tageshälfte lockert das Wetter auf. Die Temperaturen erreichen maximal 19 Grad.

Viele Wolken und kaum Sonne: Sachsen-Anhalt steht trübe, aber milde Woche bevor!
Magdeburg Wetter Viele Wolken und kaum Sonne: Sachsen-Anhalt steht trübe, aber milde Woche bevor!

Laut DWD wird am Mittwoch der schönste Tag der Woche: Ein klarer Himmel bietet ganz viel Platz für warme Sonnenstrahlen. Die Temperaturen liegen zwischen 13 und 15 Grad, im Harz zwischen 10 und 13.

Zum Ende der Woche ziehen dann wieder einige Wolken auf, aber glücklicherweise bleibt es trocken. Auch am Donnerstag gibt es Temperaturen um die 14 Grad.

Die Nächte gestalten sich bewölkt und regnerisch mit teilweise nur bis zu 4 Grad.

Titelfoto: Bildmontage: Karl-Josef Hildenbrand/dpa, Screenshot/wetteronline.de

Mehr zum Thema Magdeburg Wetter: