Hundewelpen in Transporter entdeckt, doch das ist nicht alles

Bad Reichenhall - Die Bundespolizei hat an der deutsch-österreichischen Grenze einen Kleintransporter mit Hundewelpen gestoppt.

Die Hundewelpen kamen nach der Kontrolle ins Tierheim.
Die Hundewelpen kamen nach der Kontrolle ins Tierheim.  © Vasuta Thitayarak/ 123RF, Bundespolizei München

Neben dem Fahrer und seinem Beifahrer saßen sieben ukrainische Staatsbürger in dem Wagen in Richtung München

Da sie nicht glaubhaft machen konnten, dass sie Touristen sind, müssen sie mit einer Anzeige wegen unerlaubter Einreise rechnen, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Kontrolle an der Autobahn 8 bei Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) untersuchten die Beamten am Montag auch den Gepäckraum des Wagens. 

Dort fanden sie fünf Zwergspitz-Welpen, die erst im Mai gegen Tollwut geimpft wurden. 

Da die Hunde somit frühestens im September in die EU gebracht werden dürften, erhielten der Fahrer und sein Beifahrer zudem Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. 

Die fünf Welpen wurden in ein Tierheim gebracht.

Titelfoto: Vasuta Thitayarak/ 123RF, Bundespolizei München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0