Brand in München: Für 85-Jährige kommt jede Hilfe zu spät

München - Eine 85 Jahre alte Bewohnerin ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in München gestorben. 

Eine 85 Jahre alte Bewohnerin ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der bayerischen Landeshauptstadt gestorben.
Eine 85 Jahre alte Bewohnerin ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der bayerischen Landeshauptstadt gestorben.  © Berufsfeuerwehr München

Wie Feuerwehr und Polizei am Dienstagvormittag mitteilten, war tags zuvor am Montag in der Wohnung der Dame im dritten Stock aus zunächst ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. 

Während der Löscharbeiten entdeckten die Rettungskräfte in der Brandwohnung einen Rollstuhl und daneben die leblose Frau auf dem Boden. Für sie kam demnach jede Hilfe zu spät. 

Die restlichen Hausbewohner wurden unverletzt evakuiert und kehrten nach Ende der Lösch- und Entlüftungsarbeiten in das Haus zurück.

Der entstandene Sachschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt.

Nun ermitteln Brandfahnder der Kripo die Ursache des Feuers.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0