Corona-Positiver am Münchner Hauptbahnhof unterwegs: Polizei schnappt Mann nach Quarantäneverstoß

München - Obwohl er einen positiven Corona-Testbefund hatte, hat sich ein 22-jähriger Mann am Hauptbahnhof in München aufgehalten.

Sicherheitsmitarbeiter der Deutsche Bahn stehen mit Polizisten der Bundespolizei am Hauptbahnhof.
Sicherheitsmitarbeiter der Deutsche Bahn stehen mit Polizisten der Bundespolizei am Hauptbahnhof.  © Sven Hoppe/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der 22-Jährige am Dienstag am Münchner Hauptbahnhof kontrolliert.

Der Man hatte sich zuvor auffällig verhalten und machte den Eindruck, als wolle er der Kontrolle entgehen.

Beim Datenabgleich stellten die Beamten fest, dass sich der Mann in Quarantäne hätte begeben müssen, da er positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Um andere Reisende nicht zu gefährden, wurde der Mann zunächst im Starnberger Flügelbahnhof - abseits der Haupthalle - isoliert.

Anschließend wurde der 22-Jährige in eine Münchner Isolierstation gebracht.

Für weitere Maßnahmen zu den Ordnungswidrigkeiten gemäß des Infektionsschutzgesetzes ist die zuständige Stelle der Stadt verantwortlich, so die Polizei.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0