Über 50.000 Euro sichergestellt: Polizei sprengt illegale Pokerrunde in Gaststätte

Nürnberg - Eine illegale Glücksspielrunde in einer Gaststätte hat die Polizei in Nürnberg aufgelöst.

Schlechte Karten hatten die Teilnehmer einer illegalen Pokerrunde, als gegen 2.15 Uhr die Polizei auf das Treiben in der Gaststätte aufmerksam wurde. (Symbolbild)
Schlechte Karten hatten die Teilnehmer einer illegalen Pokerrunde, als gegen 2.15 Uhr die Polizei auf das Treiben in der Gaststätte aufmerksam wurde. (Symbolbild)  © 123RF/Sergiy Tryapitsyn

In den Räumen hätten sich ein Pokertisch und weitere Glücksspiel-Utensilien befunden, teilte die Polizei mit.

"Gegen 2.15 Uhr bemerkte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte, dass offenbar in einer Gaststätte im Stadtteil Tafelhof, trotz Sperrzeit ab 22 Uhr, noch Betrieb ist", heißt es in einer Pressemeldung.

Elf Menschen wurden demnach in der Nacht auf Donnerstag angetroffen.

München: Kind in Unterföhring attackiert: Täter flüchtig, Polizei sucht Zeugen
München Crime Kind in Unterföhring attackiert: Täter flüchtig, Polizei sucht Zeugen

"Die Zugangstür zur Gaststätte war verschlossen. Als die Beamten auf sich aufmerksam machten, versuchten mehrere Besucher der Gaststätte über eine Hintertür zu flüchten."

Mehrere Streifen verhinderten dies. Die Beamten stellten den Angaben zufolge über 50.000 Euro sicher.

Gegen die Teilnehmer werde nun wegen des Verdachts des unerlaubten Glücksspiels ermittelt.

Titelfoto: 123RF/Sergiy Tryapitsyn

Mehr zum Thema München Crime: