Ausgerechnet in der Stadt "Senden": 200 Briefsendungen landen in Altpapier-Container

Senden - Ausgerechnet in der bayerischen Stadt Senden sind offenbar etliche Briefe nicht korrekt zugestellt worden.

Rund 200 Briefsendungen haben in Bayern ihr Ziel nicht erreicht. Dieser Fehler wird nun behoben. (Symbolbild)
Rund 200 Briefsendungen haben in Bayern ihr Ziel nicht erreicht. Dieser Fehler wird nun behoben. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Eine große Menge an ungeöffneten Briefen sei demnach im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm gefunden worden.

Es handele sich um rund 200 Briefe an unterschiedliche Adressaten, die in einem Container für Altpapier in Senden entsorgt worden seien, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Bis zu 25 Grad! Föhn bringt sonniges Wetter nach München
München Wetter Bis zu 25 Grad! Föhn bringt sonniges Wetter nach München

Die Briefe wurden demnach alle in den vergangenen Tagen aufgegeben und kamen nie an. Die genauen Hintergründe seien derzeit noch unklar.

Es gebe aber bereits Ermittlungsansätze. Die Briefe würden nun nachträglich zugestellt, erläuterte der Sprecher.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema München Crime: