Blutend auf der Straße: Mann in München mit lebensgefährlichen Verletzungen gefunden

München - Vermutlich nach einer Auseinandersetzung in einer Münchner Gaststätte ist ein 32-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Die Münchner Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Obersendling. (Symbolbild)
Die Münchner Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Obersendling. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der Mann wurde stark blutend von Passanten in der Boschetsrieder Straße, in der Nähe des Lokals gefunden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Erste Ermittlungen ergaben, dass sich der 32-Jährige in der Nacht zum Samstag mit drei Begleitern in der Gaststätte in Obersendling aufgehalten haben soll.

Aus bislang unbekannten Gründen soll sich dann zwischen dem späteren Opfer und einer Gruppe bislang unbekannter junger Männer ein Streit entwickelt und schließlich auf den Gehweg vor dem Lokal verlagert haben.

München: Langfinger mit FC-Bayern-Faible läuft bei Flucht Polizisten in die Arme
München Crime Langfinger mit FC-Bayern-Faible läuft bei Flucht Polizisten in die Arme

Der 32-Jährige sei offenbar von einem Mann aus der Gruppe ins Gesicht geschlagen worden.

In der Folge stürzte das Opfer zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Der Mann kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema München Crime: