Fehlende Maske als Glücksfall? Polizist entdeckt Kind (5), das mit fremdem Mann unterwegs war

Poing - Im oberbayerischen Landkreis Ebersberg wurde im Rahmen einer Kontrolle in einer S-Bahn ein 5-Jähriger aufgegriffen, der mit einem fremden Mann unterwegs war.

Der 52 Jahre alte Mann war mit einem fremden Kind in der S-Bahn unterwegs. Nun ermittelt die Kripo Erding. (Symbolbild)
Der 52 Jahre alte Mann war mit einem fremden Kind in der S-Bahn unterwegs. Nun ermittelt die Kripo Erding. (Symbolbild)  © 123RF/ melpomen

Gegen 15.20 Uhr war das Kind am Dienstag mit einem 52-Jährigen mit der Linie S2 Richtung Erding unterwegs, als ein mitfahrender Beamter der Bundespolizei den Mann auf die fehlende Gesichtsmaske ansprach.

"Danach konnte er Auffälligkeiten beim Umgang des Mannes und dem 5-Jährigen feststellen, die ihn veranlassten, beide näher zu überprüfen", teilten die Beamten am Freitag mit. "Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann und das Kind nicht zusammengehörten."

Der 52-Jährige wurde zur Klärung des Falles vorläufig festgenommen und das Kind seiner Mutter übergeben.

München: Sicherheitsalarm! Polizei räumt Terminal am Münchner Flughafen
München Lokal Sicherheitsalarm! Polizei räumt Terminal am Münchner Flughafen

Die Kripo Erding versucht nun, zu ermitteln, ob es zu Straftaten gekommen ist. Der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Zeugen, die die beiden beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 081229680 zu melden.

Insbesondere auf eine Zeugin hoffen die Beamten: "Vor dem Zustieg unterhielt sich eine Frau mit dem Jungen und dem Mann auf dem Bahnsteig. Die Frau hatte asiatisches Aussehen, war ca. 28 bis 30 Jahre alt und hatte ebenfalls ein etwa 5-jähriges Kind bei sich."

Doch auch weitere Personen, die Beobachtungen gemacht haben können, werden gebeten, sich zu melden.

Polizei veröffentlicht Personen-Beschreibungen

Zur besseren Einordnung hat die Polizei noch entsprechende Personenbeschreibungen veröffentlicht.

"Der 5-jährige Junge hat eine schlanke Figur und schwarze kurze Haare. Er trug ein blaues T-Shirt mit dem Aufdruck einer Spiderman-Figur. An Hals und Armen befanden sich auffällige, bereits abblätternde Abziehbilder", heißt es in der Mitteilung.

Und weiter: "Der 52-jährige Mann war etwa 180 cm groß, stämmig mit Bauchansatz. Er hatte eine Glatze - nur noch am Hinterkopf geringfügigen Haaransatz. Bekleidet war er mit einem violetten T-Shirt, Jeans und einer braunen Baseball-Kappe."

Titelfoto: 123RF/ melpomen

Mehr zum Thema München Crime: