Polizei fasst geflohenen Häftling an Uferpromenade

Straubing - Ein 34-jähriger Häftling ist am Freitagnachmittag aus dem Bezirkskrankenhaus Straubing geflüchtet.

Die Polizei konnte den Mann inzwischen wieder einfangen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Mann inzwischen wieder einfangen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei dem Flüchtigen um einen Häftling, der sich im Rahmen eines genehmigten Spaziergangs von seiner Gruppe entfernt und dann die Flucht ergriffen habe.

Seit Freitag, 14 Uhr, wird nach dem Mann gesucht.

Die Polizei fahndete nach dem Mann, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

München: Weil sie asiatisch aussahen: Unbekannte geht mit Messer auf Frau mit Kind los
München Crime Weil sie asiatisch aussahen: Unbekannte geht mit Messer auf Frau mit Kind los

Bis zum frühen Samstagmorgen konnte der 34-Jährige jedoch noch nicht ausfindig gemacht werden.

Die Fahnder warnen: "Von der Person geht unter Umständen auch eine Gefahr für Unbeteiligte aus. Die Polizei bittet darum, den Mann nicht anzusprechen.

Bei Antreffen bitte sofort die Polizei verständigen."

Update 16 Uhr: Entflohenner Häftling gefasst

Ein 34-jähriger Häftling ist nach seiner Flucht aus dem Bezirkskrankenhaus Straubing wieder gefasst worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Mann am Freitag bei einem genehmigten Spaziergang von seiner Gruppe entfernt und dann die Flucht ergriffen. Die Polizei fahndete zunächst erfolglos mit einem Hubschrauber nach dem Mann.

Am Samstag konnte sie ihn in Deggendorf an der Uferpromenade fassen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema München Crime: