Keine weiße Weihnacht: Polizei stellt 27 Kilo Koks sicher, Besitzer in U-Haft

Bad Aibling - Im oberbayerischen Landkreis Rosenheim haben Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling rund 27 Kilogramm Kokain beschlagnahmt.

In 27 einzelnen Päckchen, die jeweils etwa ein Kilo Kokain beinhalteten, waren die Drogen abgepackt.
In 27 einzelnen Päckchen, die jeweils etwa ein Kilo Kokain beinhalteten, waren die Drogen abgepackt.  © Bayerisches Landeskriminalamt

Entdeckt wurden die kiloweise abgepackten Beutel in einem nachträglich eingebauten Schmuggelversteck im Kofferraum eines Volvos.

"Ein Schnelltest reagierte positiv auf Kokain, weshalb dem Fahrer die vorläufige Festnahme erklärt wurde. Er wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ", teilte die Polizei am Dienstag mit.

"Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen eines schwerwiegenden Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz."

Gericht gibt Eilantrag statt! Corona-Protest in München
München Corona Gericht gibt Eilantrag statt! Corona-Protest in München

Der Fahrer, ein 31-jähriger Grieche mit Wohnsitz in Oberbayern, wurde am Sonntagmittag auf der A8 kontrolliert.

Der Wert des Rauschgifts wird auf mindestens 2,7 Millionen Euro geschätzt.

Das Auto und die Drogen wurden sichergestellt und werden nun kriminaltechnisch untersucht.

Titelfoto: Bayerisches Landeskriminalamt

Mehr zum Thema München Crime: