Ruhestörung mit Teppichklopfer: Zehn Anwohner zeigen Rentnerin an

Hauzenberg - Sie hielten den morgendlichen Lärm einfach nicht mehr aus: Rund zehn Anwohner aus Hauzenberg im Landkreis Passau haben sich zusammengeschlossen, um eine Nachbarin wegen Ruhestörung anzuzeigen.

Lautstark soll eine Rentnerin täglich in den Morgenstunden die Anwohner belästigt haben. Nun gingen sie zur Polizei. (Symbolbild)
Lautstark soll eine Rentnerin täglich in den Morgenstunden die Anwohner belästigt haben. Nun gingen sie zur Polizei. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Die Rentnerin traktiere täglich lautstark in den Morgenstunden ein Kissen mit ihrem Teppichklopfer am Balkongeländer, schilderte Polizeisprecher Siegfried Huber am Donnerstag.

Mit einem Stock soll sie außerdem immer wieder gegen eine Blechtonne geschlagen haben, um zusätzlich Lärm zu erzeugen.

Ihre Bio-Abfälle lagere die Frau in einem nicht geschlossenen Eimer neben der Biotonne, den Deckel der Tonne lasse sie offen, so Huber.

München: Bau der Münchner Großsporthalle verzögert sich: Eröffnung erst 2023
München Bau der Münchner Großsporthalle verzögert sich: Eröffnung erst 2023

Versuche mit der Frau zu reden, seien gescheitert. Daher hätten sich etwa zehn Nachbarn für die Anzeige zusammengetan.

Der Streit ziehe sich schon eine ganze Weile hin, sagte der Leiter der Polizeiinspektion Hauzenberg, Laurentius Hobelsberger.

Die Polizei leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Rentnerin ein. Die Voraussetzungen dafür seien gegeben, betonte Hobelsberger.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema München Crime: