Blutiger Streit: Mann in Geschäft niedergestochen! Opfer nach Tat in Lebensgefahr

Fürth - Am Montagmorgen ist ein 45-Jähriger nach einem Streit von seinem Kontrahenten schwer verletzt worden.

Neben Polizeibeamten ist nach der blutigen Attacke auch die Spurensicherung vor Ort.
Neben Polizeibeamten ist nach der blutigen Attacke auch die Spurensicherung vor Ort.  © News5 / Oswald

Nach bisherigen Erkenntnissen kannten sich die beiden Männer.

"Zwischen den beiden gibt es offenbar eine Vorgeschichte", teilte Wolfgang Prehl, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken, im Gespräch mit TAG24 mit.

Dieser Streit erreichte im Geschäft des Angegriffenen in der Flößaustraße gegen 11 Uhr seinen blutigen Höhepunkt.

Steigen die Pegel erneut? Meteorologen waren vor Unwettern und starken Regenfällen
München Wetter Steigen die Pegel erneut? Meteorologen waren vor Unwettern und starken Regenfällen

Der Täter habe laut Prehl mit einem scharfen Gegenstand den Oberkörper des 45-Jährigen attackiert und daraufhin die Flucht ergriffen.

Was genau die Tatwaffe gewesen sein ist, könne man aktuell noch nicht sagen.

"Das Opfer ist mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gekommen", so der Pressesprecher weiter.

Polizeihubschrauber und Diensthunde im Einsatz

Gegen 11 Uhr kam es in Fürth zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 45-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde.
Gegen 11 Uhr kam es in Fürth zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 45-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde.  © News5 / Oswald

Auf Nachfrage bestätigt Prehl: "Wir haben einen konkreten Verdacht um wen es sich bei dem Täter handelt."

Weitere Details wollte er zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht mitteilen.

Derzeit seien mehrere Polizisten sowie Mitarbeiter der Spurensicherung mit der Sache vertraut.

München: Mann (†39) liegt tot im Büro: Obduktion offenbart Schreckliches
München Crime Mann (†39) liegt tot im Büro: Obduktion offenbart Schreckliches

Ein Polizeihubschrauber und Diensthunde waren bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen ebenfalls im Einsatz.

Die Polizei fahndet nun laut Pressestelle mit Hochdruck nach dem Tatverdächtigen: "Wir hoffen, dass wir schon bald neue Informationen bekannt geben können."

Update 14.30 Uhr: Verdächtiger nach Tötungsversuch in Fürth festgenommen

Nach mehrstündiger Fahndung habe man einen 38-jährigen Tatverdächtigen an seiner Wohnadresse festgenommen, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 45 Jahre alte Angegriffene schwebt nach der Attacke weiterhin in Lebensgefahr.

Gegen den mutmaßlichen Täter wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt.

Titelfoto: News5 / Oswald

Mehr zum Thema München Crime: