München: 15-Jähriger in der Nähe des Nymphenburger Schlosskanals ausgeraubt

München - Ein 15-Jähriger ist in der Nähe des Nymphenburger Schlosskanals in München zusammengeschlagen und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Tat ereignete sich im Bereich der Südlichen Auffahrtsallee in der Nähe des Nymphenburger Schlosskanals in München.
Die Tat ereignete sich im Bereich der Südlichen Auffahrtsallee in der Nähe des Nymphenburger Schlosskanals in München.  © Sven Hoppe/dpa

Der Jugendliche war am Samstag gegen 22.15 Uhr im Bereich der Südlichen Auffahrtsallee unterwegs, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Vier Männer sprachen den Jugendlichen an und fragten ihn nach der nächsten Tankstelle. Als der 15-Jährige sein Handy herausholte, um nachzusehen, schlug ihm einer der Männer dieses aus der Hand. Anschließend prügelten die Männer auf ihn ein.

Als ein Autofahrer anhielt, flüchteten die vier Täter unerkannt mit der Bauchtasche des 15-Jährigen.

München: Frau in Münchner Hinterhof fast vergewaltigt: Zwei Passanten werden zu Helden
München Crime Frau in Münchner Hinterhof fast vergewaltigt: Zwei Passanten werden zu Helden

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Der 15-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei München: Zeugenaufruf und Täterbeschreibung

Alle vier Täter wurden als männlich, 1,80 m groß und mit dunkelhäutiger Gesichtsfarbe beschrieben; bei zwei Tätern konnte als Bekleidung ein Kapuzenpullover und eine schwarze FFP2-Maske angegeben werden.

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Waisenhausstraße, Südliche Auffahrtsallee und Nymphenburger Straße (Neuhausen) Wahrnehmungen gehabt, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 08929100 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema München Crime: