Beziehungs-Drama in München: Mann wird von Partnerin angegriffen und erwürgt sie

München - Einen tödlichen Beziehungsstreit hat es im Münchner Stadtteil Englschalking gegeben. 

Die Polizei ermittelt nun gegen den 55-Jährigen. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun gegen den 55-Jährigen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Ein 55-Jähriger habe seine 49-Jährige Partnerin erwürgt, nachdem sie ihm - während er schlief - eine Glasflasche auf den Kopf geschlagen haben soll, teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Nach einer längeren körperlichen Auseinandersetzung habe der Mann erst von ihr abgelassen, als er keine Gegenwehr mehr gespürt habe. Danach rief er einen Rettungsdienst. 

Eine Nachbarin hatte die Kampfgeräusche und Hilferufe aus der Wohnung in München am Dienstag um kurz nach 7 Uhr gehört und bereits die Polizei verständigt.

Die 49-Jährige starb trotz versuchter Reanimation durch Polizei und Rettungsdienst kurz darauf im Krankenhaus. 

Der 55-Jährige wurde wegen zahlreicher Schnittverletzungen und einer stark blutenden Platzwunde im Krankenhaus behandelt. Ob es sich bei der Tat um Notwehr gehandelt haben könnte, wird laut Polizei noch ermittelt.

"Aufgrund der bisherigen Einlassungen des 55-Jährigen im Abgleich mit der Spurenlage und den aktuellen Ermittlungen wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft kein Antrag auf einen Haftbefehl gestellt", so die Polizei. 

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0