Schock in München: Messer-Mann sticht im Wahn auf Menschen ein

München - Am Sonntagabend kam es im Münchner Stadtteil Laim zu schockierenden Szenen. 

In München ist es zu einer Messer-Attacke gekommen. (Symbolbild)
In München ist es zu einer Messer-Attacke gekommen. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hielt sich ein 42-Jähriger gegen 20.50 Uhr in einem Innenhof, der auch zu seiner Wohnung gehörte, auf. Dabei war der seit vielen Jahren unter einer psychiatrischen Erkrankung leidende Mann vermutlich mit zwei Messern bewaffnet.

Als er in einem Durchgang von der Straße zum Innenhof zufällig auf eine 46-jährige Nachbarin traf, begann er plötzlich grundlos auf sie einzustechen. Die Frau konnte nach der Attacke zu einem Nachbarn in die Wohnung flüchten. Sie erlitt Abwehrverletzungen am Unterarm.

Ein weiterer 67-jähriger Nachbar hatte die Situation vom Fenster aus beobachtet und lief, um zu helfen, in den Innenhof. Dort wurde er sofort von dem Messer-Mann attackiert. Auch er erlitt den Angaben zufolge Abwehrverletzungen.

Dann ging der 42-Jährige auf einen 40 Jahre alten Nachbar los. Dieser erlitt glücklicherweise lediglich eine oberflächliche Verletzung am linken Oberschenkel. 

Als ein 32-jähriger Essenslieferant versuchte, den Angreifer zu beschwichtigen, wurde auch er mit einem Messer leicht an der Hand verletzt.

42-Jähriger nach Messerattacke in München in Psychiatrie untergebracht

Danach ging der 42-Jährige in seine Wohnung. Als er kurze Zeit später das Haus wieder verlassen wollte, konnte er von Polizisten festgenommen werden.

"Zwei der Verletzten wurden vor Ort ambulant behandelt. Die zwei anderen Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus noch am selben Abend wieder entlassen werden", so die Polizei.

Das Motiv des Mannes war zunächst unklar. Er selbst äußerte sich nicht zu den Vorwürfen.

Nach einer ersten psychiatrischen Begutachtung des Tatverdächtigen, wurde er am Montag auf Antrag des Amtsgerichts München in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Gegen den 42-Jährigen wird nun wegen versuchtem Toschlag in zwei Fällen sowie gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen ermittelt. 

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0