Sex-Attacke in München: Junge Frau hat plötzlich fremde Hand in Hose

München - Eine 23 Jahre alte Frau wurde am späten Dienstagabend in München Opfer eines abscheulichen Übergriffs. 

In München ist es zu einem sexuellen Übergriff gekommen. (Symbolbild)
In München ist es zu einem sexuellen Übergriff gekommen. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, verließ die junge Frau gegen 22.45 Uhr die U-Bahn an der Haltestelle "Forstenrieder Allee". Mit der Rolltreppe wollte sie nach oben zum Ausgang Züricher Straße fahren.

Ein unbekannter Mann, der die U-Bahn zusammen mit der Frau verlassen hatte, stellte sich auf der Rolltreppe hinter die Münchnerin. 

Plötzlich fasste der Angreifer ihr laut Polizeimeldung mit der Hand unter die Hose in den Intimbereich.

Die 23-Jährige schrie den Mann daraufhin an, worauf dieser die Flucht ergriff. 

Wenig später erstattete das Opfer Anzeige bei der Polizei. Der Angreifer konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden, daher suchen die Beamten Zeugen.

Polizei München: Täterbeschreibung und Zeugenaufruf

Täterbeschreibung:

  • männlich
  • ca. 35 Jahre
  • ca. 160 cm groß
  • braune Haare, rote Kappe, blaues kurzärmliches Oberteil, kurze Jeans
  • Bierflasche in der Hand

Wer hat am U-Bahnhof Forstenrieder Allee um die dort um 22.45 Uhr eingetroffene U-Bahn U3 Richtung Fürstenried West Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 08929100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0