Porsche Cayenne rast auf Polizisten zu: Beamte schießen in München auf Sportwagen

München - Um sich einer Kontrolle zu entziehen, soll ein 29-Jähriger mit seinem Porsche Cayenne in München direkt auf einen Polizisten zugerast sein.

Polizisten mussten in München von ihrer Dienstwaffe Gebrauch machen. (Symbolbild)
Polizisten mussten in München von ihrer Dienstwaffe Gebrauch machen. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Der Fahrer war zuvor durch seinen rasanten Fahrstil aufgefallen. Als der Porsche in Thalkirchen einer Kontrolle unterzogen werden sollte, gab der Fahrer Gas und steuerte auf die Polizisten zu.

Der Beamte und ein Kollege gaben daraufhin Schüsse aus ihrer Dienstwaffe auf das Auto ab, wie das Polizeipräsidium München am Mittwoch mitteilte.

Unbeirrbar fuhr der Fahrer weiter, die Beamten mussten sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

München: Attacke am Flaucher: Mann in München mit spitzem Gegenstand verletzt
München Crime Attacke am Flaucher: Mann in München mit spitzem Gegenstand verletzt

Mithilfe weiterer Streifenfahrzeuge sei es später gelungen, den Porsche zu stoppen. Mittlerweile habe aber eine 22-Jährige am Steuer gesessen.

Der 29-jährige Verdächtige aus München befand sich laut Polizei ebenfalls in dem Fahrzeug. Er wurde nach dem Vorfall am Dienstag vorläufig festgenommen.

Durch die Schüsse sei niemand direkt verletzt worden, hieß es. Der 29-Jährige und die 22-Jährige hätten jedoch leichte Verletzungen durch Glassplitter erlitten.

Weshalb der Mann vor der Polizei flüchten wollte, müsse noch ermittelt werden.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: