Streit am Münchner Hauptbahnhof eskaliert: Junger Frau Augenlid abgetrennt!

München - Bei einem Streit am Münchner Hauptbahnhof hat eine 23-Jährige eine andere junge Frau schwer am Auge verletzt.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (Symbolbild)
Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (Symbolbild)  © Bundespolizeidirektion München

Das 22 Jahre alte Opfer kam in eine Augenklinik, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Weshalb die beiden Frauen am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr aneinander gerieten, ist derzeit noch unklar.

Die 23-Jährige soll ihre Kontrahentin im Verlauf des Streits mit dem Gesicht voraus gegen Schließfächer am Hauptbahnhof geschlagen und danach auf Höhe eines Auges gepackt haben.

München: Gesucht wegen Vergewaltigungen: 23-Jähriger am Flughafen München festgenommen
München Crime Gesucht wegen Vergewaltigungen: 23-Jähriger am Flughafen München festgenommen

Die 22-Jährige ging den Angaben zufolge blutend zu Boden.

Die von der Bahn alarmierte Bundespolizei trennte die jungen Frauen schließlich.

Der in Augsburg wohnenden Frau wurde ein Augenlid nahezu vollständig abgetrennt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wird es zu keinen bleibenden Schäden des Sehvermögens kommen.

Die Bundespolizei ermittelt gegen die 23-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: Bundespolizeidirektion München

Mehr zum Thema München Crime: