Streit eskaliert: Mann in München niedergestochen

München - Ein 33-Jähriger ist in München bei einem gewalttätigen Streit mit einem spitzen Gegenstand niedergestochen worden.

Ein Anwohner, der die Auseinandersetzung mitbekommen hatte, verständigte die Polizei. (Symbolbild)
Ein Anwohner, der die Auseinandersetzung mitbekommen hatte, verständigte die Polizei. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Der 33-Jährige habe mehrere Stiche in den Oberkörper erlitten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen sei er in der Nacht zu Montag gegen 1 Uhr im Stadtteil Oberföhring mit mehreren anderen Personen in eine Auseinandersetzung geraten, die eskaliert sei.

Ein Anwohner beobachtete den Vorfall und rief die Polizei. Nach einer Notoperation sei der Verletzte inzwischen außer Lebensgefahr, hieß es.

München: Drama am Münchner Hauptbahnhof: Frau stürzt in Gleise - 22-Jähriger reagiert sofort
München Drama am Münchner Hauptbahnhof: Frau stürzt in Gleise - 22-Jähriger reagiert sofort

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts und sucht nach weiteren Zeugen.

Zeugenaufruf der Polizei München

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Fürkhofstraße und Spilhofstraße (Oberföhring) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 08929100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: