Vergewaltigung in München: Frau in Lkw-Kabine gezerrt und missbraucht

München - Eine 23 Jahre alte Frau ist in München Opfer einer Vergewaltigung geworden.

In München ist eine junge Frau von einem Lkw-Fahrer vergewaltigt worden. (Symbolbild)
In München ist eine junge Frau von einem Lkw-Fahrer vergewaltigt worden. (Symbolbild)  © Lino Mirgeler/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Frau am Sonntag gegen 16.25 Uhr im Bereich der Thalkirchner Straße und der Oberländerstraße spazieren.

Plötzlich wurde sie von einem Mann angesprochen und unmittelbar danach in die Fahrerkabine eines geparkten Lkw gezogen.

Da sich die 23-Jährige durch die Attacke in einem Schockzustand befand, leistete sie laut Polizeiangaben keine Gegenwehr.

München: 16-Jähriger mit Vorschlaghammer attackiert: "Soko Radweg" vermutet Verbindung zu Tötung in Bayreuth
München Crime 16-Jähriger mit Vorschlaghammer attackiert: "Soko Radweg" vermutet Verbindung zu Tötung in Bayreuth

Der Lkw-Fahrer verging sich an der jungen Frau.

Passanten wurden auf die Situation aufmerksam und verständigten den Notruf. Die Polizei konnte den 41-jährigen Türken ohne festen Wohnsitz in Deutschland auf frischer Tat festnehmen.

Er soll im Laufe des Montags einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Kripo ermittelt.

Titelfoto: Lino Mirgeler/dpa

Mehr zum Thema München Crime: