Versuchter Vater-Mord? 32-Jähriger festgenommen, schwerstverletzter 68-Jähriger in Klinik

Rimsting - Im Landkreis Rosenheim hat offenbar ein 32-Jähriger im Streit versucht, seinen 68 Jahre alten Vater zu töten.

Als die Polizei bei dem Wohnanwesen ankam, gestand der Tatverdächtige, seinen Vater attackiert zu haben und ließ sich festnehmen.
Als die Polizei bei dem Wohnanwesen ankam, gestand der Tatverdächtige, seinen Vater attackiert zu haben und ließ sich festnehmen.  © Arne Dedert/dpa

Zumindest ermittelt die Polizei laut einer Mitteilung wegen versuchten Totschlags.

Am späten Samstagabend gegen 23 Uhr hätten demnach Nachbarn der in einem Wohnanwesen lebenden Männer die Beamten verständigt.

Als die Polizisten der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee den Tatort erreichten, kam ihnen bereits der 32-Jährige entgegen und gab an, seinen Vater angegriffen zu haben.

München: Fliegerbombe explodiert in München! Vier Personen verletzt
München Fliegerbombe explodiert in München! Vier Personen verletzt

Der Mann, der bereits in der Vergangenheit wiederholt polizeilich auffiel, ließ sich widerstandslos festnehmen. "In der Wohnung fand die Polizei den schwerstverletzten 68-Jährigen. Er kam unverzüglich in ein Krankenhaus zur intensivmedizinischen Behandlung", teilte die Polizei weiter mit. Lebensgefahr bestehe nach erster Meldung nicht.

"Wegen psychischer Verhaltensauffälligkeiten wurde von der Staatsanwaltschaft eine forensisch-psychiatrische Begutachtung angeordnet, die am 3. Oktober 2021 durchgeführt wurde."

Gegen den 32-Jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet, er wurde in die geschlossene Abteilung einer psychiatrischen Fachklinik eingeliefert.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema München Crime: