Wegen 2 Euro: Fünf bewaffnete Jugendliche überfallen zwei Kinder, doch das Karma schlägt kurz darauf zu

Nürnberg - Am Mittwochnachmittag haben gegen 14.30 Uhr fünf Jugendliche in der Nürnberger Innenstadt zwei Kinder überfallen.

In der Nürnberger Innenstadt haben fünf Jugendliche zwei Kinder überfallen. Doch das blieb nicht ohne Folgen. (Symbolbild)
In der Nürnberger Innenstadt haben fünf Jugendliche zwei Kinder überfallen. Doch das blieb nicht ohne Folgen. (Symbolbild)  © 123RF/Heiko Kueverling

Zuerst lief die Gruppe in der Karolinenstraße den beiden Kindern nach und folgte ihnen in ein Geschäft. Dort sprachen sie die Kinder an.

"Aus der Gruppe heraus zogen zwei unvermittelt ein Messer und forderten unter Androhung von Gewalt Geld von ihrem Opfer", heißt es in einer Polizeimeldung.

"Mit lediglich 2 Euro Bargeld ergriffen alle fünf zu Fuß die Flucht."

München: Nach Entzug der Waffenberechtigung: Polizisten entwaffnen mutmaßlichen "Reichsbürger"
München Crime Nach Entzug der Waffenberechtigung: Polizisten entwaffnen mutmaßlichen "Reichsbürger"

Den Kindern ist bei dem Vorfall körperlich nichts zugestoßen. Die Geschichte könnte an dieser Stelle mit einem überschaubaren Verlust zu Ende sein - ist sie aber nicht.

Denn den bis zu diesem Zeitpunkt fünf unbekannten Jugendlichen konnte später zumindest auf eine konkrete Spur gekommen werden.

Und zwar, als die beiden überfallenen Kinder im Verlauf des Tages erneut auf einen der beiden Unbekannten trafen. Dieses Mal war er allerdings ohne seine Freunde unterwegs.

14-Jähriger mit Messer und Münze überführt

Erneut fand das Aufeinandertreffen in der Nürnberger Innenstadt statt.

"Der 14-jährige Tatverdächtige konnte mithilfe von Erwachsenen bis zum Eintreffen einer alarmierten Polizeistreife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte festgehalten werden", gab die Polizei am Donnerstag bekannt.

"Die Beamten stellten ein Messer sowie die geraubte Münze bei ihm sicher. Der Jugendliche wurde in der Dienststelle seinen Erziehungsberechtigten übergeben."

Nun hat sich auch die Kriminalpolizei in Nürnberg eingeschaltet. Das zuständige Fachkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen und versucht nun, die Identität der vier weiteren Mitglieder der Jugendgruppe festzustellen.

Was dem bereits überführten Jugendlichen blüht, haben die Beamten bereits mitgeteilt: "Der 14-Jährige muss sich unter anderem wegen des Verdachts des schweren Raubes verantworten."

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema München Crime: