Blumenladen in München brennt lichterloh: 200.000 Euro Sachschaden

München - Die Münchner Feuerwehr wurde in der Nacht zum Mittwoch zu einem Brand in einem Blumenladen an der Schwanthalerhöhe alarmiert.

Die Feuerwehr löscht den Brand im Blumenladen rund eine Stunde lang.
Die Feuerwehr löscht den Brand im Blumenladen rund eine Stunde lang.  © Berufsfeuerwehr München (2)

Wie die Einsatzkräfte am Mittwochmorgen mitteilte, war in einem Büroraum im Laden in der Westendstraße ein Feuer ausgebrochen.

Mehrere Anrufer hatten zuvor dichten Rauch gemeldet.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute brannte der Raum zum Innenhof des Gebäudes bereits lichterloh und drohte, auf das Obergeschoss überzugreifen.

Durch die schnell eingeleiteten Löschmaßnahmen konnten die Flammen eingedämmt werden. Nach gut einer Stunde galt das Feuer dann als gelöscht.

Die Wohnungen des Hauses wurden anschließend auf Schäden und Glutnester überprüft. Indes kümmerte sich der Rettungsdienst um die 24 Bewohner. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Insgesamt arbeiteten 65 Kräfte der Feuerwehr rund drei Stunden lang am Einsatzort. Auch der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Wie es zum Feuer kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München (2)

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: