Brand in München: Zwei Menschen bei Feuer verletzt

München - Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus sind in München zwei Menschen verletzt worden.

Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Ramersdorf-Perlach sind in München Menschen verletzt worden.
Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Ramersdorf-Perlach sind in München Menschen verletzt worden.  © Berufsfeuerwehr München

Wie die zuständige Feuerwehr der bayerischen Landeshauptstadt am Montagmorgen mitteilte, war es am Vortag um kurz nach 21 Uhr zu dem Feuer in Ramersdorf-Perlach gekommen, welches laut den Rettern bereits bei der Anfahrt klar erkennbar war.

Am Ort des Geschehens drang dann laut den Angaben unmittelbar ein Atemschutztrupp über das Treppenhaus auf der Suche nach Verletzten in die Brandwohnung vor, während gleichzeitig von außen eine Drehleiter in Stellung gebracht wurde.

Nach etwa einer halben Stunde hatten die Einsatzkräfte den Brand im vierten Stock unter Kontrolle, 30 Bewohner des Hauses mussten in Großraumrettungswägen betreut werden.

München: Auch ohne Oktoberfest: München feiert Wiesn-Start
München Kultur & Leute Auch ohne Oktoberfest: München feiert Wiesn-Start

Die Bewohner der nicht betroffenen Wohnungen konnten nach dem Ende der Nachlöscharbeiten wieder in ihre vier Wände zurückkehren, zwei Personen mussten mit Rauchgasvergiftungen allerdings in Münchner Kliniken gebracht werden.

Die Brandwohnung ist derweil unbewohnbar, der entstandene Sachschaden wird vonseiten der Feuerwehr in diesem Zusammenhang auf rund 250.000 Euro geschätzt.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, muss nun geklärt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz: