"Völlig entkräftet und hilflos": Feuerwehr rettet Reh vor dem Ertrinken

München - Die Feuerwehr hat in München ein hilfloses Reh vor dem Ertrinken gerettet.

Einsatzkräfte halten das gerettete Reh in den Armen.
Einsatzkräfte halten das gerettete Reh in den Armen.  © Berufsfeuerwehr München

Ein junger Familienvater hatte zusammen mit seinem Sohn am Samstagnachmittag bei einem Spaziergang im Englischen Garten das Tier im Schwabinger Bach entdeckt, wie die Berufsfeuerwehr München mitteilte.

Das Reh sei "völlig entkräftet und hilflos" gewesen. Der Mann informierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte fanden das Tier nach kurzer Suche.

"Völlig entkräftet schaffte es das Reh sich in Richtung Ufer treiben zu lassen. Dort blieb es glücklicherweise in einem Gebüsch hängen."

Taucher der Feuerwehr brachten das Tier schließlich an Land.

Ein zufällig anwesender Jäger sah sich das Reh an und entschied, dass man es wieder in die Freiheit entlassen könne.

Das Tier wurde in einem sicheren Waldgebiet ausgesetzt.

"Mit kurzen, schnellen Schritten sprang es davon und verschwand im Unterholz", berichteten die Retter.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0