FFP2-Masken kaufen: Wo gibt es den künftig vorgeschriebenen Schutz?

München - Die künftig in Einzelhandel und Nahverkehr vorgeschriebenen FFP2-Masken sind nach Auskunft des bayerischen Apothekerverbands nicht apothekenpflichtig.

Eine Mitarbeiterin (r.) gibt in einer Apotheke FFP2 Masken an einen Kunden aus.
Eine Mitarbeiterin (r.) gibt in einer Apotheke FFP2 Masken an einen Kunden aus.  © Angelika Warmuth/dpa

Sie können daher auch im normalen Einzelhandel angeboten werden, wie ein Verbandssprecher am Dienstag bestätigte.

Die Masken sind nach einem Beschluss des bayerischen Kabinetts von nächstem Montag an Pflicht.

Ob es in den kommenden Tagen zu einem Ansturm auf die Apotheken kommen werde, lasse sich nicht seriös einschätzen, sagte der Sprecher.

Er gehe aber davon aus, dass die Apotheken entweder ausreichend Masken vorrätig haben oder sie schnell beschaffen können.

Im normalen Einzelhandel sind zwar einige Geschäfte wie Baumärkte, die normalerweise FFP2-Masken führen, geschlossen - allerdings haben auch viele Drogeriemärkte die Masken im Angebot.

Auch online werden die Spezialmasken angeboten.

Titelfoto: Angelika Warmuth/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0