Inflation in Bayern weiter auf höchstem Stand seit Jahrzehnten!

Fürth - Die Inflationsrate in Bayern verharrt auf dem höchsten Stand seit Jahrzehnten: Im April sind die Verbraucherpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,5 Prozent gestiegen.

Getrieben wird die Inflation durch mehrere Faktoren. (Symbolbild)
Getrieben wird die Inflation durch mehrere Faktoren. (Symbolbild)  © Marijan Murat/dpa

Dies teilte das Statistische Landesamt in Fürth am Donnerstag im Freistaat mit. Schon im März hatte die Teuerung nach Beginn des weiter andauernden Krieges in der Ukraine bei 7,8 Prozent gelegen.

Getrieben wird die Inflation durch mehrere Faktoren, vor allem Energie: Gas, Strom und Brennstoffe verteuerten sich innerhalb eines Jahres um 35,6 Prozent, Benzin um 38,8 Prozent.

Heizöl kostete mit einem Anstieg von 92,6 Prozent sogar fast doppelt so viel wie im April 2021.

Teurer ist auch der Urlaub geworden! Unter anderem sind Pauschalreisen mit einem Preisanstieg von 14,4 Prozent erheblich kostspieliger als vor einem Jahr.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema München: