Klaus Holetschek: Mehr finanzielle Unterstützung für Pflegeheime, Geduld nötig

München - Bayerns Gesundheitsminister hat mehr finanzielle Unterstützung für Pflegeheime angekündigt.

Klaus Holetschek (56, CSU), Bayerns Gesundheitsminister, will Pflegeheime in Zukunft finanziell besser unterstützen.
Klaus Holetschek (56, CSU), Bayerns Gesundheitsminister, will Pflegeheime in Zukunft finanziell besser unterstützen.  © Armin Weigel/dpa

"Die pflegerische Infrastruktur muss erhalten bleiben", teilte Klaus Holetschek (56, CSU) am Samstag mit. "Deshalb hat Bayerns Kabinett am Dienstag beschlossen, für Tagespflegeeinrichtungen und Pflegeheime einen Ausgleich für die Mindereinnahmen bei den umlegbaren Investitionsaufwendungen zu gewähren."

Viele Plätze in Pflegeheimen konnten im Laufe der Coronavirus-Pandemie nicht belegt werden.

Die Gründe dafür seien unterschiedlich: Heime mussten zusätzliche Betten vorsorglich freihalten, Einzüge haben sich aus vielfältigen Ängsten der Pflegebedürftigen und Angehörigen verschoben.

Aiwanger wirft Florian von Brunn in Maskenaffäre "Hexenjagd" vor
München Politik Aiwanger wirft Florian von Brunn in Maskenaffäre "Hexenjagd" vor

Für die Tagespflegeeinrichtungen bestehe die Möglichkeit auf Ausgleichszahlungen schon seit Ende des vergangenen Jahres. Nun könnten auch Pflegeheime Unterstützung anfordern.

Der Minister mahnte aber zur Geduld. Die Anträge können erst in einige Wochen gestellt werden.

Unterlagen dazu würden dann auf der Internetseite des Landesamts für Pflege zu finden seien.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema München: