Wirtshauswiesn startet: Alt-OB Christian Ude zapft im Schiller Bräu an

München - Die Wiesn ist abgesagt - trotzdem heißt es am 18. September in München wieder: "Ozapft is".

Christian Ude (SPD), Ehrenbürger der Stadt München und ehemaliger Münchner Oberbürgermeister, zapft mit Mund-Nasen-Schutz beim Anstich im Schiller Bräu im Jahr 2020 das erste Fass an. (Archiv)
Christian Ude (SPD), Ehrenbürger der Stadt München und ehemaliger Münchner Oberbürgermeister, zapft mit Mund-Nasen-Schutz beim Anstich im Schiller Bräu im Jahr 2020 das erste Fass an. (Archiv)  © Felix Hörhager/dpa

In gut 50 Gaststätten laden die Wirte zur Wirtshauswiesn - und der Münchner Alt-Oberbürgermeister und ehemalige Anzapfkönig Christian Ude (73, SPD) soll im Schiller Bräu im Bahnhofsviertel ein Fass anstechen. Um 12 Uhr schwingt er nach Angaben der Wirtinnen den Schlegel.

Ude hatte als erster Oberbürgermeister 2005 das traditionelle 200-Liter-Fass auf dem Oktoberfest mit nur zwei Schlägen angezapft und diesen Rekord bis zum Ende seiner Amtszeit gehalten.

Im vergangenen Jahr zeigte er sich im Schiller Bräu allerdings nicht ganz so gut in Form: Für die Mini-Ausgabe des Fasses mit 20 Litern brauchte neben den ersten beiden Schlägen noch "eine Handvoll weiterer" - am Boden bildete sich schon eine Bierpfütze.

München: "Es war eine persönliche Geschichte": Mitarbeiterin von Jugendamt nach Attacke schwer verletzt
München Crime "Es war eine persönliche Geschichte": Mitarbeiterin von Jugendamt nach Attacke schwer verletzt

Er habe nach den ersten beiden Schlägen vorsichtshalber noch sechs nachgesetzt, gab er hinterher zu.

Dieses Jahr gibt es ein 30-Liter Fass - und es soll besser laufen. "Er kommt frisch aus dem Urlaub. Deswegen gehen wir davon aus, dass er entspannter anzapfen kann", sagt Wirtin Ninja Höfler.

Koa-Wiesn-Auftakt: Oktoberfest-Stimmung in den Gaststätten

Die Wirtin hat mit ihrer Frau Kristina Höfler ein eigenes Oktoberfestbier gebraut: 2000 Liter - wie die großen Brauereien nach Geheimrezept. Zum Anstich solle die Gaststätte zum kleinen Wiesnzelt werden: Mit Tracht, Stubn-Musi, Schmankerl und Lebkuchenherzen. "Wir wollen die Wiesn ins Schiller Bräu holen." Wenigstens für einen Tag - und für 100 Gäste.

Das weltbekannte Oktoberfest ist 2021 erneut wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Es sollte vom 18. September bis 3. Oktober dauern.

Titelfoto: Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema München Kultur & Leute: