Markus Söder Gastredner beim Neujahrsempfang der NRW-CDU

Düsseldorf/München - Der traditionelle Neujahrsempfang der NRW-CDU läuft wegen der Coronavirus-Pandemie diesmal online ab. Das digitale Treffen ist pikant. Denn alle drei Bewerber um den CDU-Bundesvorsitz kommen aus NRW - und zugeschaltet wird darüber hinaus Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54).

Markus Söder (54, CSU) ist am Samstagvormittag Gastredner beim ersten digitalen Neujahrsempfang der nordrhein-westfälischen CDU.
Markus Söder (54, CSU) ist am Samstagvormittag Gastredner beim ersten digitalen Neujahrsempfang der nordrhein-westfälischen CDU.  © Sven Hoppe/dpa

Söder (CSU) ist am Samstagvormittag (ab 10.30 Uhr) Gastredner beim ersten digitalen Neujahrsempfang der nordrhein-westfälischen CDU.

Zum Auftakt redet NRW-Ministerpräsident und CDU-Landesparteichef Armin Laschet (59) aus einem Fernsehstudio in Köln. CSU-Chef Söder wird anschließend live dazu geschaltet.

Die CDU-Mitglieder können den Neujahrsempfang zuhause am Computer verfolgen.

Eine Woche vor dem Online-Bundesparteitag der CDU, bei dem der neue CDU-Vorsitzende gewählt werden soll, ist die Spannung in der NRW-CDU als größtem Landesverband groß. Neben Laschet bewerben sich Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (65) und entsprechend der Außenpolitiker Norbert Röttgen (55) um den Bundesvorsitz.

Alle drei Bewerber kommen aus NRW. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40), der im Team mit Laschet antritt, gehört zur nordrhein-westfälischen CDU.

Der neue CDU-Bundesvorsitzende gilt auch als möglicher Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl im September. In Umfragen liegt bei diesem Thema in der Regel CSU-Chef Söder weit vorn. Aber: Söder hat bisher noch keine Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur geäußert.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0