Notrufnummern in München gestört: Das rät die Polizei

München - In München ist es am Dienstag weiterhin zu Problemen mit den Notrufnummern 110 und 112 gekommen.

Ein Rettungswagen spiegelt sich in einem Fenster eines anderen Rettungswagen mit der Aufschrift "112". Die Notrufnummern sind in München derzeit gestört. (Symbolbild)
Ein Rettungswagen spiegelt sich in einem Fenster eines anderen Rettungswagen mit der Aufschrift "112". Die Notrufnummern sind in München derzeit gestört. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

"Das Problem ist noch nicht vollständig behoben", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen.

Seit Montagabend kam es zu Störungen der beiden Notrufnummern. Via Twitter gab die Polizei München am Abend bekannt:

"Aufgrund eines anbieterseitigen Problems, kann es unter der 110 aktuell zu Problemen bei der Notrufannahme kommen. Probiert es in dem Fall erneut oder ruft in dringenden Fällen direkt beim zuständigen Polizeirevier an."

In einem weiteren Beitrag hieß es, dass es bei der 112 das gleiche Problem zu geben scheint.

Was genau der Grund für die Störung ist, war auch am Dienstagmorgen noch unklar.

"Wir wissen nicht, woran es liegt, der Anbieter und Techniker arbeiten an einer Lösung", so der Polizeisprecher.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0