Fünf Meter Wasserfontäne: Feuerwehr bekämpft spontanen Springbrunnen in München

München - Nach einem Unfall im Münchner Stadtviertel Sendling musste sich die Feuerwehr um einen unbeabsichtigten Springbrunnen an der Schäftlarnstraße kümmern.

Nachdem das Rohr herausgerissen wurde, schoss eine fünf Meter hohe Wasserfontäne in die Luft.
Nachdem das Rohr herausgerissen wurde, schoss eine fünf Meter hohe Wasserfontäne in die Luft.  © Feuerwehr München

Wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte, wurde sie am Freitagabend zu einer Wasserfontäne in die Schäftlarnstraße alarmiert.

Dort hatte eine Frau (52) ein Standrohr für die Wasserversorgung einer Baustelle am Straßenrand übersehen.

Sie krachte mit ihrem Auto dagegen und riss das Rohr damit aus der Halterung: Eine fünf Meter hoher Wasserstrahl schoss in die Luft.

Um dem "Springbrunnen" Einhalt zu gebieten, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Mit einem sogenannten "Unterflurhydrantenschlüssel" konnten die Einsatzkräfte das nasse Vergnügen schnell trocken legen.

Nachdem das Wasser abgedreht war, konnten sich die Kollegen der Stadtwerke um das Rohr kümmern.

Der entstandene Sachschaden liegt laut Feuerwehr bei etwa 2000 Euro. 

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0