Kranführer bewusstlos! Münchner Feuerwehr in luftiger Höhe gefordert

München - Die Münchner Feuerwehr war am Montagnachmittag bei einem ungewöhnlichen Einsatz im Stadtteil Untergiesing-Harlaching gefordert.

Mit einer Seilwinde am Hubschrauber konnte der Mann vom Kran gerettet werden.
Mit einer Seilwinde am Hubschrauber konnte der Mann vom Kran gerettet werden.  © Feuerwehr München

Laut Feuerwehr hatte ein Bauarbeiter gemeldet, dass sein Kranführer oben in der Kanzel bewusstlos geworden war.

Wenige Minuten nach dem Notruf konnten sich die Einsatzkräfte vor Ort selbst ein Bild von der Lage machen. 

Um zum Kranführer zu gelangen, mussten Feuerwehr und Rettungsdienst in 35 Meter Höhe klettern.

Außerdem wurde ein Rettungshubschrauber Christoph 1 alarmiert, der den Einsatz von oben unterstützte.

Mithilfe einer Seilwinde, die am Hubschrauber montiert war, konnte der Kranführer vom Kran gerettet und in eine Münchner Klinik geflogen werden. 

Die Naupliastraße musste während des Einsatzes komplett gesperrt werden.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0