Tram rammt Suzuki in Neuhausen: Münchner Feuerwehr befreit verletzte Frau

München - Bei einem Unfall im Stadtteil Neuhausen ist eine Tram der Linie 16 mit einem Suzuki zusammengestoßen. 

Die Feuerwehr schob die Tram nach hinten um besser arbeiten zu können. 
Die Feuerwehr schob die Tram nach hinten um besser arbeiten zu können.   © Berufsfeuerwehr München

Am Freitagnachmittag stieß in der Arnulfstraße eine Tram der Linien 16 mit einem Suzuki Swift zusammen, wie die Feuerwehr mitteilte. 

Die 25-jährige Autofahrerin wollte abbiegen, als es zum Unfall kam. Passanten alarmierten die Feuerwehr. 

Die 25-Jährige war nach der Kollision in ihrem Auto eingeschlossen. Um besser an die mittelschwer verletzte Frau heranzukommen, mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr die Tram etwas nach hinten schieben. 

Die Suzuki-Fahrerin konnte schließlich über die Beifahrerseite gerettet und in ein Krankenhaus transportiert werden. 

Fahrgäste in der Straßenbahn wurden bei dem Unfall nicht verletzt. 

Während der Bergungsmaßnahmen blieb die Arnulfstraße für eine knappe halbe Stunde stadtauswärts gesperrt. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt. 

Der Kleinwagen stieß in München-Neuhausen mit der Tram zusammen. 
Der Kleinwagen stieß in München-Neuhausen mit der Tram zusammen.   © Berufsfeuerwehr München

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0