Rabe greift an: Feuerwehr muss hilflose Eichhörnchen-Babys vor Attacke retten

München - In Pasing-Obermenzing wurde ein unbewachtes Eichhörnchennest von einem Raben angegriffen.

Drei Eichhörnchen-Babys erholten sich bei der Feuerwehr von den Strapazen der Attacke.
Drei Eichhörnchen-Babys erholten sich bei der Feuerwehr von den Strapazen der Attacke.  © Feuerwehr München

Bereits am Donnerstagvormittag kam es zu dem dramatischen Zwischenfall im Münchner Westen, berichtet die Feuerwehr am Sonntag.

Der scheinbar hungrige Vogel attackierte das Nest der Eichhörnchen-Familie und wurde dabei von einem Bürger beobachtet. Dieser verständigte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren die drei kleinen Babys bereits aus dem Nest gefallen. 

Glücklicherweise hatten alle den Sturz augenscheinlich unverletzt überlebt, berichtete die Feuerwehr. Was mit ihrer Mutter passiert war, konnte nicht geklärt werden.

Die Retter bauten den Babys ein Behelfsnest und nehmen sie in dem gepolsterten Karton mit auf die Feuerwache. Hier wurden die Nager rundum verwöhnt, um sich von ihrem Schreck zu erholen. 

Die weitere artgerechte Versorgung hat nun der Verein "Eichhörnchen Schutz e. V." übernommen.

Titelfoto: Feuerwehr München

Mehr zum Thema München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0