München-OB Reiter stellt klar: Ganz oder gar nicht! Wiesn nur ohne Corona-Auflagen

München - Das Münchner Oktoberfest wird heuer nach Ansage des Oberbürgermeisters der Stadt nur ohne jegliche Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus stattfinden - oder gar nicht.

Dieter Reiter (64, SPD), Oberbürgermeister von München.
Dieter Reiter (64, SPD), Oberbürgermeister von München.  © Matthias Balk/dpa

Man könnte Zugangsbeschränkungen schließlich "nicht vier Wochen vorher aus dem Hut zaubern", sagte OB Dieter Reiter (64, SPD) am Mittwochabend dem Bayerischen Rundfunk.

Kurzfristig wären weder das nötige Sicherheitspersonal noch die Technik etwa zur Überprüfung digitaler Impfnachweise zu bekommen.

Aktuell rechnet Reiter mit einer "unbeschränkten Wiesn". "Dann wird man sehen, was so ein Großereignis auslöst - ich hoffe, nicht viel", so der SPD-Politiker.

Passant entdeckt tote Person (†44) neben Fahrrad, Staatsanwaltschaft ermittelt
München Unfall Passant entdeckt tote Person (†44) neben Fahrrad, Staatsanwaltschaft ermittelt

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (59, SPD) wiederum hält solche Aussagen angesichts der möglichen Entwicklung neuer Varianten des Coronavirus für schwierig.

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (57, CSU) hält eine "normale" Wiesn "auch mit Blick auf die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie" für vertretbar.


Das Oktoberfest soll am 17. September beginnen.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema Oktoberfest: